Concerts

CONCERTS 2019

Foto: Aude Freyburger

Konzertreihe 2019

Basel

Georg Friedrich HÄNDEL (1685 - 1759):

Auszüge aus den Opern

"Giulio Cesare", HWV 17 (London, 1724)

"Alcina", HWV 34 (London, 1735)

 

Zu erleben ist ein emotional und musikalisch vielschichtiges Programm um zwei berühmte Opernprotagonistinnen. Sowohl die betörende Zauberin Alcina, also auch die kluge, sinnliche Pharaonin Cleopatra sind getrieben vom Bedürfnis nach Liebe und Macht und versuchen beides auf manipulative Art und Weise zu erlangen und zu bewahren.

G.F. Händel verstand es wie kaum ein anderer, alle Nuancen der beiden Charaktere in Musik zu setzen, die noch heute in ihrer Ausdrucksstärke und Finesse die Emotionen des Publikums zu rühren vermag. Dramatische, sinnliche und schmerzvolle Accompagnati und Arien werden ergänzt durch farbige Instrumentalsätze aus den beiden Opern "Giulio Cesare in Egitto" und "Alcina".

 

Konzertdauer: 80 min zuzüglich Pause

 

tesori della musica

 

Julia Kirchner - Sopran

Natalia Herden - Oboe, Traverso

Mojca Gal & Friederike Lehnert - Violine

Marta Ramírez - Viola

Nelly Sturm - Fagott

Isolde Winter - Violoncello

Fred Uhlig - Violone

Vera Schnider - Harfe

Thomas Leininger - Cembalo

 

Das Konzert wird freundlich unterstützt durch:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

L. + Th. La Roche-Stiftung

SULGER STIFTUNG

Jean-Léon-Gérôme: Cleopatra and Caesar (Public domain, https://commons.wikimedia.org)
Niccolò dell'Abate: Alcina riceve Ruggiero, Affreschi dell'Orlando (Public domain, https://commons.wikimedia.org)

"Piangerò la sorte mia"

 

Händels Heldinnen Alcina & Cleopatra

 

 

Mittwoch, 20. März 2019, 19.30-21.30 Uhr

Zunftsaal Schmiedenhof, Rümelinsplatz 4, CH - Basel

Eintritt frei (Kollekte)

"Non partir bell'idol mio"

 

Szenisches Konzert

 

 

Donnerstag, 20. Juni 2019, 19.30-20.50 Uhr

Zunftsaal Schmiedenhof, Rümelinsplatz 4, CH - Basel

Eintritt frei (Kollekte)

Ludwig van BEETHOVEN (1770-1827)

Sonate für Klavier, op. 2.1 (Wien, 1795), Lieder

Ah! Perfido, op. 65 (Leipzig, 1796)

 

Joseph HAYDN (1732-1809)

Sätze aus Miracle Symphony und Klaviertrios, Lieder

Scena di Berenice, Hob.XXIVa:10 (London, 1795)

 

Die dramatische Konzertarie "Ah! Perfido" von L. v. Beethoven und die "Scena di Berenice" von J. Haydn werden in einer gestischen Inszenierung der international renommierten Regisseurin Sigrid T'Hooft aufgeführt.

Ergänzt durch kammermusikalische Werke und Lieder beider Komponisten entsteht ein intensives Programm, das einen Bogen spannt von instrumentaler Kammermusik hin zu musikdramatischen Kleinszenen.

 

Konzertdauer: 80 min inkl. kurzer Pause

 

 

Ausführende

 

Julia Kirchner - Sopran

Peter Barczi - Violine

Daniel Rosin - Violoncello

David Blunden - Fortepiano

 

 

Das Konzert wird freundlich unterstützt durch:

 

 

SULGER STIFTUNG

Foto: Astrid Bischofberger

"Im Rhein, im schönen Strome"

 

Franz Liszt im Lied - Gesprächskonzert

 

 

Donnerstag, 19. September 2019, 19.30-21.30 Uhr (inkl. Pause)

Zunftsaal Schmiedenhof, Rümelinsplatz 4, CH - Basel, Eintritt frei (Kollekte)


weitere Aufführungen: 

Freitag, 20. September 2019, 19.30-20.30 Uhr (ohne Pause)

Dorfkirche Allschwil, Eintritt frei (Kollekte)


Sonntag, 22. September, 17.00-18.00 Uhr (ohne Pause)

Kapuzinerkirche Rheinfelden, Tickets zu 30.-/20.-/10.- an der Abendkasse 


LiedduoWeimar

Julia Kirchner - Sopran & Nao Aiba - Klavier

Ein Gesprächskonzert, das sich einer der schillerndsten Persönlichkeiten des 19. Jahrhunderts widmet: Franz Liszt. Sein Klavierwerk ist wohlbekannt, sein symphonisches und oratorisches Oeuvre findet ebenfalls Beachtung, das umfangreiche Lied-Schaffen jedoch fristet noch immer ein Schattendasein – zu Unrecht, wie diese Programme zeigen wird.

Anhand seiner farbigen, harmonisch reichen und ungemein plastischen Lieder möchten wir durch das Leben des Ausnahme-Künstlers Liszt führen, dabei seine Pariser Zeit und Prägung, seine Wanderjahre, die Weimarer Wirkungsphasen und seine religiöse Verwurzlung genauer betrachten.

Eine besondere Rarität im heutigen Konzertleben stellt das Melodram "Der traurige Mönch"dar, das in diesem Programm nicht fehlen soll: ein dramatischer Text, der zur

Klavierbegleitung expressiv deklamiert wird.

 

Konzertdauer: 80 min zuzüglich Pause

 

 




Die Konzertreihe wird freundlich unterstützt durch:

SULGER STIFTUNG

St. Marien Lübeck vor 1942, Johann Noehring (Public domain, https://commons.wikimedia.org)

Lübecker Abendmusik

 

Ein kleines Kindelein

  

Donnerstag, 19. Dezember 2019, 19.30-21.30 Uhr

Kartäuserkirche, Theodorskirchplatz 7, CH - 4058 Basel

Eintritt frei, Kollekte

 

Ein Gesprächskonzert mit frühbarocker Musik in Anlehnung an die Lübecker

Abendmusiken mit geistlichen Vokalwerken sowie Instrumentalmusik von F. Tunder, D. Buxtehude und J. Pachelbel. Eine Gemeinschaftsprojekt des französischen Ensembles Les Timbres mit tesori della musica.

 

Konzertdauer: 80 min zuzüglich Pause

 

Ausführende: tesori della musica & Les Timbres

Julia Kirchner – Sopran

Yoko Kawakubo – Barockvioline

Myriam Rignol, Pau Marcos, Filipa Mota de Meneses – Viola da Gamba

Vincent Flückiger – Theorbe

Julien Wolfs - Orgel

Sonderprogramm

Arcadia - "Il giardino d'amore"


Donnerstag, 25. September, 19.30 Uhr, Kapuzinerkirche Rheinfelden

Tickets zu 30.-/20.-/10.- an der Abendkasse 


Samstag, 28. September, 19.00 Uhr, St. Margarethenkirche Binningen (BL)

Eintritt frei (Kollekte)


Sonntag, 29. September, 17.00 Uhr, Stiftskirche Schönenwerd (SO)


Dem seit der Antike vielbeschriebenen Sehnsuchtsort, dem Garten der Liebe, soll in diesem Konzertprogramm gehuldigt werden. Arkadiens blühende Natur mit ihren rauschenden Bächen und pastoraler Idyll, in der verspielte Nymphen und sehnsuchtsvolle Hirten ein grosses Wechselbad der Gefühle durchleben, wird in Werken von A. Scarlatti, P. Torri und J. A. Hasse musikalisch erkundet. Vokale und Instrumentale Perlen aus dem Italien des 18. Jahrhunderts – zumeist selten gehört oder in Archiven entdeckt – erwachen in diesem sommerlichen Programm zu neuer Blüte.


Konzertdauer: 60 min ohne Pause

 


tesori della musica

Julia Kirchner - Sopran  & Tabea Schwartz - Blockflöte

Daniel Rosin - Cello & Thomas Leininger -  Cembalo


Károly Markó: Arcadia, 1830 (Public domain)


t e s o r i

d e l l a

m u s i c a

 

GET IN TOUCH

 

Bruderholzallee 94, CH - 4059 Basel

Email: mail (at) tesoridellamusica.com

Phone: +49 175 2502993

 

2019 © tesori della musica

All Rights Reserved.

FOLLOW US